Gesangslehrerin Donata Jan

Vocal Coach Donata Jan inspiriert

Gesangsunterricht bei Gesangslehrerin Donata Jan auf Deutsch und Russisch und Englisch

Erika Emerson

„Ich finde es so wichtig, dass sich meine Schüler aufgehoben fühlen, Vertrauen haben. Ich möchte ihnen einen Raum bieten, in dem sie sich entfalten können.“

Es gibt Menschen, die beginnen mit der Gesangstechnik, bei ihr war es anders, Erika begann sich auszudrücken, ganz natürlich hat sie aus dem Gefühl heraus gesungen. Die Gesangstechnik war Mittel zum Zweck um das zu erweitern. Die ersten Texte schreibt sie im Alter von sechs und sieben Jahren. Schnell stellt sie fest, dass die aneinandergereihten Worte gesungen und durch Musik lebendig werden.

Ihre Eltern sind Hochschuldozenten für den klassischen Gesang, so wächst sie mit klassischer Musik, Musical und Jazz auf. Wenn es um ihre eigene Musik geht, kommt Erika ganz klar aus der „Rockecke“.

Sie hat immer schon gesungen, wie sie sagt und ihr Alltag war von Musik erfüllt. Mit acht Jahren beginnt der Klavierunterricht für Erika, sie widmet sich zuerst der klassischen Musik, darauf folgen Filmmusik und Pop.

„(…) dennoch, gesanglich beeinflusst haben mich am meisten Soul und Jazz!“

Erika hat jede Menge Liveauftritte, sie singt, schreibt Musikstücke und Lyrics auf Englisch. Dort sind ihre Wurzeln. Sie wächst zweisprachig (englisch-deutsch) in Berlin auf und besucht ihre Verwandten in Großbritannien (Schottland) regelmäßig. Das kann man manchmal in ihren Arrangements hören. Schottische Folklore hat die Art ihrer Meldodieführung beeinflusst und ihre Texte stehen immer wieder im Bezug zu Landschaften.

Erika hat ebenso viele Songs gecovert, von Sängern, wie Ella Fitz Gerald oder Frank Sinatra, zugunsten der gasanglichen Lernkurve. Der deutschsprachigen Musik nähert sie sich erst später, durch Punk und Hip-Hop; beides hat einen starken rebellischen Charakter der sie beeindruckt.

Kurz überlegt sie ein Studium im sozialen Bereich (Streetworking) anzusteuern, denn auch hier sieht Erika ihre Stärken. Doch ein Leben ohne Musik kommt für sie nicht infrage.

„Meine erste Gesangsstunde war ein Schlüsselmoment. Ich habe erst entdeckt, wie viel Spielraum da noch ist, was ich aus meiner Stimme noch rausholen kann.“

Seit Langem weiß sie, wie wichtig es ist auf der Bühne frei singen und trotzdem zu jederzeit auf die passende Technik zurückgreifen zu können. Denn Stimmschäden und sogar Konzertausfälle machen selbst vor so großen Sängerinnen wie Adele nicht halt. Daran kann man sehen. wie wichtig die richtige Stimmpflege ist. Darauf legt Erika viel wert!

Sie startet ihre Coachingstunden mit Übungen für das Körpergefühl. Es ist essenziell einen Rahmen zu schaffen, indem du Mut und Vertrauen entwickeln kannst, so lernst du deine Stimme auf lockere Weise kennen und erreichst einen gesunden und künstlerischen Gesang.

„Das Instrument Stimme ist in deinem Körper, deshalb ist es für mich so wichtig zu verstehen, welcher Lerntyp du bist, um den besten Fortschritt zu erreichen.“

Zurzeit studiert Erika an der HMTM Hannover mit dem Schwerpunkt Popular Music (Studioproduktion und Artwork). Seit 2015 gibt Erika Studiocoachings und Unterstützung in Songarbeit und Repertoire. Seit 2017 ist sie aktiver Coach der CK Voice Academy.

„Es ist mega wichtig, das Bewusstsein für deine eigene Stimme zu stärken. Letzten Endes ist für eine gute Performance ausschlaggebend Spaß, eine gesunde Technik (gesunde Stimmführung) und Emotion. Das Zusammenspiel entscheidet! Nicht verkopft an die Sache rangehen, sondern auch mit deinem Gefühl arbeiten.“

Möchtest auch du von Erikas langjährigen Gesangs- und Liveerfahrungen lernen? Dann kontaktiere uns jetzt für deine kostenlose Probestunde, deine erste CK Voice Lesson. Erika freut sich auf dich!

Nachgefragt: Was erwartet Schüler, wenn Sie zu dir kommen?

„Die Mischung macht’s. Eine lockere, vertrauensvolle Umgebung, Motivation, einen guten Mix aus Techniktraining und Songarbeit. Ich zeige ihnen, wie sie Songs ganz individuell interpretieren. Und natürlich Spaß!“

„Ich finde es so wichtig, dass sich meine Schüler aufgehoben fühlen, Vertrauen haben. Ich möchte ihnen einen Raum bieten, in dem sie sich entfalten können.“